Köpke-Wechsel nach Berlin ist fix

Der Wechsel von Stürmer Pascal Köpke zu Hertha BSC ist fix. Zuletzt hatte auch Ligakonkurrent Hannover 96 intensiv um die Dienste des 22-Jährigen gebuhlt. Nun hat der Angreifer in der Hauptstadt unterschrieben.

„Wir haben Pascal in den vergangenen Jahren sehr intensiv beobachtet und seine gute Entwicklung genau verfolgt. Wir trauen ihm den Sprung in die Bundeliga zu und sind davon überzeugt, mit ihm eine gute Ergänzung für unsere Offensive gefunden zu haben“, kommentierte Geschäftsführer Michael Preetz die Verpflichtung. Nach Javairô Dilrosun und Lukas Klünter ist der Stürmer die dritte Neuverpflichtung für die kommende Saison. Köpke ergänzte: „Ich war begeistert, wie Michael Preetz in unseren Gesprächen über mich geredet hat. Die Rahmenbedingungen bei Hertha sind super und für mich war schnell klar, dass ich zu Hertha BSC wechseln möchte.“

- Anzeige -

In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte der Angreifer 37 Pflichtspiele für Erzgebirge Aue, erzielte dabei zehn Treffer und bereitete zudem acht Tore seiner Mitspieler vor. Statt der bisher angenommenen rund 1,5 Millionen Euro Ablöse soll Köpke nun mehr als zwei Millionen Euro kosten. Am Montag absolvierte der Stürmer den obligatorischen Medizincheck. „Als äußerst positiv muss ich erwähnen, dass der Transfer-Deal für alle Seiten äußerst zufriedenstellend ist und es nur Gewinner gibt“, sagte Aue-Präsident Helge Leonhardt.