Home Bundesliga Kohfeldt: „Kann mich keine Sekunde freuen“