Kroos ist Fußballer des Jahres

Foto: Benjamin Cremel/AFP/Getty Images

Champions League-Sieger Toni Kroos (185 Stimmen) von Real Madrid ist zu Deutschlands Fußballer des Jahres 2018 gewählt worden. Bayern Münchens Meistertrainer Jupp Heynckes (91 Stimmen) wurde als Trainer des Jahres gewählt.

„Es ist und bleibt eine schöne Auszeichnung. Fußballer des Jahres – das ist ein Preis, den man nicht so einfach bekommt – und vor allem auch nicht jeder“, sagte Kroos über die vom Kicker organisierte Wahl durch Deutschlands Sportjournalisten. Für sich sieht er „eine schöne Bestätigung für den Weg, den man als Fußballer gewählt und die Entscheidungen, die man dabei getroffen hat“. Den zweiten Platz belegte der Freiburger Nils Petersen (39) vor dem Brasilianer Naldo vom FC Schalke 04 (38).

- Anzeige -

Heynckes reagierte überrascht: „Ich freue mich sehr, dass ich von den Fachjournalisten zum Trainer des Jahres gewählt worden bin. Mein großes Kompliment gilt aber auch jenen, die nicht für mich gestimmt haben, weil es in der Bundesliga viele gute junge Trainer gibt, die diese Ehrung genauso verdient hätten – und natürlich auch Christian Streich in Freiburg.“ Schalke-Coach Domenico Tedesco verpasste den Titel nur um zwei Stimmen.

(cbe/sid)