Leih-Odyssee beendet: Park verlässt Hoffenheim

Nach drei Leihstationen in zwei Jahren verlässt In-Hyeok Park die TSG 1899 Hoffenheim endgültig und kehrt in seine Heimat Südkorea zurück. Der Offensivakteur machte kein Spiel für die Kraichgauer.

Vor wenigen Tagen schloss sich Park dem südkoreanischen Zweitligisten Daejeon Citizen FC an. Das teilte der Klub auf seiner Homepage mit. Der 22-Jährige war 2015 für 100.000 Euro von der KyungHee University nach Hoffenheim gewechselt und sofort an den damaligen Zweitligisten FSV Frankfurt weiterverliehen worden. Bei den Hessen kam er nur auf sechs Einsätze.

- Anzeige -

Es folgten zwei weitere Leihstationen beim slowenischen Erstligisten FC Luka Koper (elf Einsätze) und in Serbien beim FK Vojvodina Novi Sad (vier Einsätze), für den er bis zuletzt aktiv war. Nun ist der offensiv flexibel einsetzbare Park wieder in Südkorea, ohne einmal für die TSG aufgelaufen zu sein. Über die Höhe der Ablösesumme ist nichts bekannt.