Leipzig verliert zum Abschluss des Trainingslagers

Foto: Ronny Hartmann/Bongarts/Getty Images

Bundesligist RB Leipzig hat einen Tag nach dem Qualifikationsspiel für die Europa League gegen den schwedischen Erstligisten BK Häcken (1:1) das letzte Testspiel im Trainingslager im österreichischen Schwaz deutlich verloren. Die Sachsen unterlagen Huddersfield Town aus der englischen Premier League mit 0:3 (0:1).

Steve Mounié traf bereits in der zehnten Minute zur Führung für die Engländer. Der eingewechselte Adama Diakhaby (60.) und Philip Billing (66.) erzielten die weiteren Treffer. Mittelfeldspieler Marcel Sabitzer stand erstmals nach auskurierter Schulterverletzung wieder in der Leipziger Startelf. Nachdem am Tag zuvor gegen Häcken eine bessere B-Elf für die Leipziger aufgelaufen war, spielten in Péter Gulácsi, Yussuf Poulsen, Timo Werner, Bruma, Stefan Ilsanker und Kevin Kampl gleich mehrere potenzielle Stammspieler von Beginn an.

- Anzeige -

Beim vom deutschen Coach David Wagner trainierten Huddersfield kam auch Neuzugang Erik Durm zu seinem Debüt. Der von Borussia Dortmund verpflichtete Ex-Weltmeister saß in der ersten Halbzeit auf der Bank und wurde in der 74. Minute eingewechselt. Für Leipzig geht es bereits am Donnerstag (18.30 Uhr) in der Qualifikation für die Europa League gegen CS Universitatea Craiova aus Rumänien weiter. Den Bundesliga-Auftakt bestreiten die „Roten Bullen“ am 26. August beim BVB (18 Uhr).

(sid)