Marokko mit Harit zur WM nach Russland

Amine Harit vom FC Schalke 04 und Aziz Bouhaddouz vom FC St. Pauli stehen im marokkanischen Aufgebot für die WM in Russland. Trainer Herve Renard nominierte am Donnerstag bereits seinen endgültigen Kader.

Mit dabei ist auch Verteidiger Medhi Benatia vom italienischen Serienmeister Juventus Turin. Der 31-Jährige war 2016 von Bayern München nach Turin gewechselt. 19 der 23 Spieler Marokkos sind in Europa tätig. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Harit 35 Pflichtspiele für Schalke, erzielte dabei drei Treffer und bereitete zudem sieben Tore seiner Mitspieler vor. Vertraglich ist der 20-Jährige, dessen Marktwert auf 25 Millionen Euro geschätzt wird, noch bis Juni 2021 gebunden.

- Anzeige -

Bei der ersten WM-Teilnahme seit 1998 in Frankreich bekommen es die Nordafrikaner in der Gruppenphase mit Europameister Portugal, Mitfavorit Spanien und Außenseiter Iran zu tun.

(cbe/sid)