Mit drei Neuzugängen: BVB nimmt Training auf

Foto: Valery Hache/AFP/Getty Images

Borussia Dortmund hat am Montag mit der ersten Trainingseinheit unter dem neuen Trainer Lucien Favre die Vorbereitung aufgenommen, nachdem am Wochenende noch medizinische Tests durchgeführt wurden. Mit dabei waren drei Neuzugänge und zwei Rückkehrer aus der Rekonvaleszenz.

Vor den Augen von Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Sportdirektor Michael Zorc und Sebastian Kehl, frisch ernannter Leiter der Lizenzspielerabteilung, hat der BVB am Montag seine erste Trainingseinheit abgehalten. Bei einer Kulisse von einigen Hundert Zuschauern auf dem Gelände in Brackel begrüßte der neue Cheftrainer Favre neben den drei Neuzugängen Marius Wolf (Eintracht Frankfurt), Marwin Hitz (FC Augsburg) und Abdou Diallo (Mainz 05) auch die lange verletzten Erik Durm und Sebastian Rode. Am Samstag und Sonntag hatten noch interne Leistungstests auf dem Programm gestanden.

- Anzeige -

Noch nicht dabei waren die sieben WM-Teilnehmer der Borussia, zu denen auch Zugang Thomas Delaney (Dänemark/Werder Bremen) zählt. Zudem musste Nationalspieler Julian Weigl wegen Adduktorenproblemen passen. Andrey Yarmolenko steht nach nur einem Jahr vor einem Wechsel zum Premier League-Klub West Ham United, der Flügelstürmer ist vom BVB für Vertragsgespräche freigestellt. Ende Juli bricht der Champions League-Teilnehmer in die USA zu einer Serie von Testspielen auf, vom 1. bis 8. August steht ein Trainingslager in Bad Ragaz in der Schweiz auf dem Programm.

(sid)