Nach Rückenproblemen: Khedira trainiert wieder

Sami Khedira hat am Donnerstag wieder am Training der deutschen Nationalmannschaft in Watutinki teilgenommen. Der Mittelfeldspieler von Juventus Turin hatte die Einheit am Mittwoch etwas früher beendet.

Vor dem WM-Auftaktspiel am Sonntag (17 Uhr) gegen Mexiko kann Bundestrainer Joachim Löw aus dem Vollen schöpfen. Alle 23 Spieler trainierten bei der zweiten Einheit auf dem Gelände des russischen Spitzenklubs ZSKA Moskau. Der Rasen war dafür noch einmal um zwei Millimeter gestutzt worden, Löw hatte bei der ersten Einheit moniert, dass er „zu hoch“ und deshalb „stumpf“ sei. Das bedeutet eine erhöhte Verletzungsgefahr. Für die Einheit am Donnerstag hatte der Bundestrainer angekündigt, dass es in erster Linie „um den Feinschliff im taktischen Bereich“ gehen werde.

- Anzeige -

Toni Kroos hat mit der Versteigerung seiner Schuhe und seines Trikots aus dem Champions League-Finale Ende Mai gegen den FC Liverpool einen Erlös von 27.200 Euro erzielt, der seiner Stiftung für schwerkranke Kinder zugutekommt. Für das Auktionshaus United Charity handelt es sich dabei um einen Rekorderlös für Fußballschuhe. Das Höchstgebot kam von einem Bieter aus Nordrhein-Westfalen. Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft unterstützt derweil die Deutsche Schule in Moskau mit einer Fördersumme von 80.000 Euro. DFB-Präsident Reinhard Grindel besuchte am Donnerstag das Sommerfest der Schule und unterzeichnete dort einen Kooperationsvertrag über die kommenden vier Jahre.

(sid)