Naldo erlebt seinen x-ten Frühling

Der Derbysieg gegen Borussia Dortmund (2:0) lässt die Chancen auf eine erneute Teilnahme an der Champions League für den FC Schalke 04 weiter ansteigen. Am Mittwoch könnte Königsblau die Saison mit dem Einzug ins Pokalfinale krönen. Ein Schlüssel des Erfolgs ist Abwehrchef Naldo.

„Ein Tor gegen Dortmund ist was Besonderes, aber ich bleibe immer auf dem Boden“, sagte Naldo nach seinem zweiten wichtigen Treffer im zweiten Revierderby in dieser Saison. Das nächste Ziel hat der Brasilianer schon vor Augen: „Ich will mit Schalke nach Berlin.“ Am Mittwoch (20.45 Uhr) könnte Naldo zum vierten Mal in seiner Karriere in das DFB-Pokal-Endspiel einziehen. Zweimal schon hat er den Pokal gewonnen – 2009 mit Werder Bremen und 2015 mit dem VfL Wolfsburg.

- Anzeige -

„Ich hatte in Wolfsburg schon einmal sieben Saisontore“, erinnerte sich Naldo und fügte mit breitem Grinsen an: „Da haben wir den Pokal gewonnen, es sieht also gut aus.“ Trainer Domenico Tedesco lobte den 35-Jährigen als „Superprofi“, den er zuvor schon als „Klebstoff“ für die Mannschaft beschrieben hatte. Nicht zuletzt dank des x-ten Frühlings ihres ältesten Spielers können die Schalker vier Spieltage vor Schluss bereits für die Champions League planen. „So langsam können wir uns diesen Traum erfüllen“, sagte Naldo. Acht Punkte beträgt der Vorsprung auf den Tabellenfünften RB Leipzig, alle Verfolger spielen noch gegeneinander. Auch die deutsche Vizemeisterschaft ist zum Greifen nah.

„Hinten und vorne nicht zu ersetzen“

Für Naldo zählte schon kurz nach dem kollektiven Jubeltaumel in der Arena nach dem ersten Derbysieg seit vier Jahren nur noch der nächste Gegner. „Frankfurt ist stark und wird es uns schwer machen“, betonte er. Doch Widerstände hat Schalke in dieser Saison bereits viele überwunden – nicht zuletzt dank Naldo. „Er ist hinten und vorne für uns nicht zu ersetzen“, meinte Sportvorstand Christian Heidel, der den Routinier vor zwei Jahren ablösefrei aus Wolfsburg geholt hatte – sein erster und bislang bester Transfer bei den Königsblauen.

(sid)