Naldo: „Genieße es, Teil dieses Teams zu sein“

Foto: Patrik Stollarz/AFP/Getty Images

S04-Trainer Domenico Tedesco hat Abwehrchef Naldo im Trainingslager in Mittersill zum Vize-Kapitän ernannt. Der Brasilianer sprach nun über diese Aufgabe, die große Stärke der Mannschaft und die zukünftige Dreifachbelastung nach der gelungenen Qualifikation für die Champions League.

Der FC Schalke 04 schloss die vergangene Bundesliga-Saison auf dem zweiten Tabellenrang hinter Meister FC Bayern München ab und scheiterte im DFB-Pokal erst im Halbfinale am späteren Sieger Eintracht Frankfurt (0:1). Als Hauptgrund des Erfolgs sieht Naldo den Teamgeist. „Wir halten als Mannschaft zusammen“, sagte der 35-Jährige im Interview auf der Vereinshomepage. „Die Stimmung untereinander ist Wahnsinn. Wir helfen uns gegenseitig, jeder hat nicht immer nur sein persönliches Wohl, sondern auch das Wohl seiner Mitspieler im Blick. Ich genieße es jeden einzelnen Tag, ein Teil dieses Teams zu sein.“

- Anzeige -

Über seine Ernennung zum Vize-Kapitän der „Knappen“ freute Naldo sich, sieht darin aber keine Ausnahmestellung innerhalb des Mannschaftsgefüges: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Trainers und der Mannschaft. Es ist eine Ehre. Aber ich habe schon direkt nach der Bekanntgabe meines neuen Amtes gesagt, dass wir alle Kapitäne sind. Jeder Einzelne soll und muss Verantwortung auf und neben dem Platz übernehmen.“ Mit Salif Sané (von Hannover 96) wurde dem 1,98 Meter großen Innenverteidiger im Sommer ein beinahe ebenso großer Partner an die Seite gestellt. „Ich bin überzeugt davon, dass wir auf Schalke noch viel Spaß mit Salif bekommen werden und er eine große Verstärkung für unsere Mannschaft ist“, meinte Naldo.

Brasilianer sieht Champions League als Belohnung

Generell zeigte sich der Defensivspieler mit den Transfers sehr zufrieden: „Wir haben die Neuzugänge als Mannschaft super aufgenommen, andersherum haben sie sich auch selbst super integriert.“ Die Schalker liegen laut ihrem Ersatz-Spielführer in der Vorbereitung gut im Zeitplan. In den verbleibenden Tagen vor dem Saisonstart sollen die letzten Feinheiten erarbeitet werden. „Eine gute Gelegenheit ist dafür das Testspiel gegen Florenz (Samstag, 16 Uhr; Anm. d. Red.) in der Veltins-Arena. Nach fast drei Monaten ohne Spiel in unserem eigenen Stadion bin ich schon richtig heiß auf diese Partie“, kündigte Naldo an.

Neben der Bundesliga und dem DFB-Pokal steht für die Königsblauen in der kommenden Spielzeit auch die Champions League auf dem Programm. „Ich habe zuletzt immer wieder gelesen, dass auf uns eine Dreifachbelastung wartet. Das sehe ich allerdings ein bisschen anders. Die Champions League ist für uns ein Bonus, eine Belohnung“, stellte Naldo klar. „Natürlich haben wir mehr Spiele als im Vorjahr, trotzdem bin ich überzeugt davon, dass wir alle drei oder vier Tage eine gute Leistung bringen werden.“ Der Abwehrmann vertraut dabei auf die richtige Dosierung des Trainings durch Coach Tedesco und die Breite des Kaders.