Nürnberg gewinnt Test gegen Regionalligisten

Foto: Micha Will/Bongarts/Getty Images

Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Nürnberg hat ein Testspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim mit 4:1 (3:1) gewonnen. Die Franken waren im ersten Durchgang früh in Rückstand geraten, drehten die Partie jedoch zu ihren Gunsten.

Philipp Maier (10.) erzielte durch einen Strafstoß die Führung für den Regionalligisten. Sebastian Kerk (25.), Mikael Ishak (35.) und Adam Zreľák (37.) drehten das Spiel im italienischen Natz-Schabs vor der Halbzeitpause. Enrico Valentini (70.) schoss nach dem Seitenwechsel das Tor zum Endstand. „Nach harten Tagen hier in Natz bin ich zufrieden. Man hat einige Dinge gesehen, die wir sehen wollten. Hinten raus waren wir sehr müde, aber das ist normal“, sagte Trainer Michael Köllner. Zum Abschluss des Trainingslagers in Südtirol trifft Nürnberg am Samstag auf den italienischen Erstligisten FC Bologna.

- Anzeige -

Das erste Pflichtspiel bestreitet der „Club“ am 18. August in der ersten Runde des DFB-Pokals beim SV Linx. Eine Woche später starten die Nürnberger gegen Hertha BSC (25.8.) in die Bundesliga-Saison.

(sid)