Oczipka zwingt Heidel zum Grübeln

Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Der FC Schalke 04 muss womöglich nochmal auf dem Transfermarkt tätig werden. Darüber hinaus gaben die Schalker am Dienstag bekannt, dass sie im Rahmen des Trainingslager in Mittersill ein Testspiel mit SCO Angers bestreiten werden. Stürmer Haji Wright reist zudem als Probespieler mit Union Berlin ins Trainingslager nach Klosterpforte.

Das Duell mit dem Ligue 1-Klub findet am 5. August um 15.30 Uhr im Waldstadion in Mittersill statt. Den sportlichen Vergleich mit Hebei China Fortune FC am Mittwoch (11.7.) um 13.30 Uhr deutscher Zeit (19.30 Uhr Ortszeit) will Trainer Domenico Tedesco nutzen, um „zum Abschluss unserer China-Reise noch einmal alles rauspusten“ zu können. Der Coach plant, wie schon zuletzt beim 3:3-Unentschieden gegen den FC Southampton, in der Halbzeitpause elfmal zu wechseln. „Dementsprechend können die Jungs in ihren 45 Minuten Einsatzzeit Vollgas geben“, meinte er. Seit wenigen Monaten betreut der FC Schalke 04 inhaltlich und strategisch den Aufbau der klubeigenen Jugendabteilung von Hebei China Fortune FC. Zudem unterstützen die Königsblauen den Verein auch personell mit lizenziertem Trainer- und Scoutingpersonal. Ziel der Partnerschaft ist es, Talente nach Vorbild der Bundesliga-Leistungszentren zu entwickeln.

- Anzeige -

Aufgrund der Leisten-Operation von Bastian Oczipka könnte Sportvorstand Christian Heidel derweil noch einen linken Verteidiger verpflichten. Chelsea-Leihgabe Abdul Rahman Baba ist nach seiner schweren Knieverletzung noch keine Option. „Natürlich fehlt ihm auch jetzt noch die Agilität“, sagte Tedesco laut Kicker am Dienstag in Peking. „Der Plan ist, dass er in den Vorbereitungstests regelmäßig zu seinen Einsätzen kommt, damit wir ihn nach und nach auf ein höheres Niveau heben können.“ Der Zeitpunkt der Rückkehr von Oczipka sei „noch offen“. Es erscheint durchaus möglich, dass der 29-Jährige nicht rechtzeitig zum Saisonstart fit wird. „Wenn sich nichts ergibt, wäre das aber völlig in Ordnung. Wenn Bastian zurückkommt, haben wir ja trotzdem die Qual der Wahl, wer dort spielt“, sagte Tedesco. Daniel Caligiuri, Thilo Kehrer oder Alessandro Schöpf wären mögliche Alternativen.