Paulinho: „Möchte den Fans ein Lächeln ins Gesicht zaubern“

Für stattliche 18,5 Millionen Euro verpflichtete Bayer Leverkusen das brasilianische Offensivtalent Paulinho. Der 17-Jährige zeigt keine Furcht vor der neuen Herausforderung und setzt sich zeitlich nicht unter Druck.

Am 15. Juli wird Paulinho 18 Jahre alt, erst dann ist er offizieller Vertragsspieler in Leverkusen. Im Rheinland verspricht man sich viel von dem Neuzugang von Vasco da Gama, der in diesem Sommer als eines der meistumworbenen Talente weltweit galt. Druck will sich der Youngster allerdings nicht aufbürden. „Ich habe mein ganzes Leben lang schon immer in Etappen gearbeitet – also immer eins nach dem anderen. Zunächst einmal will ich in Deutschland ankommen, mich mit allem vertraut machen und bei Bayer 04 gut integrieren“, erklärte er im vereinseigenen Interview. Forsche Ziele steckt er sich dennoch: „Sportlich will ich neben guten Leistungen in der Bundesliga natürlich auch in der Europa League meinen Beitrag zum Erfolg liefern. Ich möchte den Bayer 04-Fans gerne ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Mein großes Ziel ist es, mit Leverkusen regelmäßig die Champions League mitzuerleben und bei anderen großen Wettbewerben zu spielen“, meinte er.

- Anzeige -

Dass dafür neben seinem zweifellos großen Talent auch eine Menge Fleiß notwendig ist, ist dem Sturmtalent bewusst. „Die Bundesliga ist eine der besten Ligen der Welt. Ich weiß, dass ich absolut fit sein muss, um in Deutschland gut performen zu können. Aus diesem Grund arbeite ich derzeit auch sehr hart daran, meine Kondition zu verbessern und kräftiger zu werden“, betonte er. Aktuell schuftet Paulinho für sein Comeback, im April hatte er sich den Arm gebrochen und seitdem nicht mehr gespielt. „Ich bin in der Endphase der Physiotherapie und warte eigentlich nur noch auf die Erlaubnis vom Arzt, dass ich wieder spielen und Gewichte heben darf, um die verlorene Muskulatur wiederzugewinnen“, zeigte Paulinho sich optimistisch, dass er Mitte Juli bei 100 Prozent einsteigen kann.