Hofmann: „Verhältnis zwischen Flick und Hopp ist gut“

Mäzen Dietmar Hopp und Pressesprecher Holger Kliem widersprachen bereits am Dienstag Medienberichten, wonach Hansi Flick kurz vor dem Aus als Geschäftsführer der TSG 1899 Hoffenheim steht. Nun legte Präsident Peter Hofmann nach und bestritt ein Zerwürfnis in der Führungsetage.

„Das Verhältnis zwischen Flick und Dietmar Hopp ist nach wie vor gut“, erklärte der Vereinspräsident bei Sport1. „Hansi ist zurzeit im Urlaub. Ich arbeite mit Dietmar Hopp schon mehr als 30 Jahre zusammen und es gibt keinen besseren Partner als ihn. So einen Menschen und Teamplayer kann man sich nur wünschen.“ Von einem Machtkampf könne „keine Rede sein“, führte Hofmann aus. „Die aktuelle Berichterstattung ist höchst erstaunlich. Begonnen hat es damit, dass einige Spieler angeblich nicht mehr hinter Julian Nagelsmann stehen. Das entbehrte jeder Grundlage. Jetzt die Sache mit Herrn Flick.“

- Anzeige -

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung habe sich der 52-jährige Flick mit Teilen der Klubführung, darunter Mäzen Hopp, Sportdirektor Alexander Rosen und Mediendirektor Christian Frommert aufgrund inhaltlicher Differenzen zur Ausrichtung des Klubs überworfen. Der Verein wies die Darstellung bereits am Dienstag zurück.

(cbe/sid)