Home Bundesliga Preetz: „Können jetzt befreit aufspielen“