Real düpiert Valencia mit 4:1

Real Madrid scheint die Krise in der spanischen Liga überwunden zu haben. Die „Königlichen“ schlugen den FC Valencia auswärts mit 4:1. Auch Tabellenführer FC Barcelona feierte beim 2:1 gegen Deportivo Alavés einen Sieg.

Cristiano Ronaldo brachte den amtierenden Meister mit einem Doppelpack bereits vor der Pause auf die Siegerstraße (16./38.). Santi Mina verkürzte für die „Fledermäuse“ (58.), ehe Marcelo (84.) und Weltmeister Toni Kroos (89.) das Spiel entschieden. Der FC Barcelona geriet gegen Alavés zunächst durch John Guidetti in Rückstand (23.). Luis Suárez (72.) und Lionel Messi (84.) drehten die Partie dann aber für die „Blaugrana“. Atlético Madrid besiegte den Tabellenvorletzten UD Las Palmas mit 3:0. Antoine Griezmann (61.), Fernando Torres (73.) und Thomas Partey (88.) erzielten die Treffer für die „Rojiblancos“.

- Anzeige -

Der Tabellenfünfte FC Villarreal bezwang Real Sociedad mit 4:2. Víctor Ruiz (5.), Pablo Fornals (17.) und Carlos Bacca (20.) brachten das „Gelbe U-Boot“ schnell mit 3:0 in Führung. Diego Llorente verkürzte für die Basken (24.), doch Samu Castillejo stellte den alten Abstand wieder her (34.). Willian Josés Tor zum 2:4 (58.) war zu wenig für Real Sociedad. Der FC Sevilla kam nicht über ein 1:1 gegen den FC Getafe hinaus. Das Führungstor durch Luis Muriel (72.) reichte den Andalusiern nicht. Ángel glich kurz vor Schluss für Getafe aus (90.).

Remis im Baskenderby, Vigo sichert Rang sieben

Athletic Bilbao und die SD Eibar trennten sich im Baskenderby am Freitag mit 1:1. CD Leganés besiegte Espanyol Barcelona mit 3:2. Das Spiel zwischen dem FC Málaga und dem FC Girona endete torlos. Deportivo La Coruña und UD Levante trennten sich im Kellerduell mit 2:2. Am Montagabend schlug Celta Vigo Betis Sevilla mit 3:2 und sicherte sich damit zum Abschluss des 21. Spieltags den siebten Tabellenrang.