Regensburg und Bochum träumen vom Aufstieg

Für den 1. FC Kaiserslautern rückt der Abstieg immer näher. Zum Auftakt des 30. Spieltags unterlag der FCK nach einer hektischen Schlussphase mit 2:3 (1:2) beim VfL Bochum. Im fränkisch-bayerischen Derby siegte Jahn Regensburg mit 2:1 (0:0) bei Greuther Fürth und träumt als Vierter vom Durchmarsch in die Bundesliga.

Vor 23.042 Zuschauern in Bochum schoss FCK-Stürmer Halil Altintop (7.) mit dem ersten Tor seit seiner Rückkehr nach Kaiserslautern die Gäste in Führung. Bochum drehte die Partie durch den 12. Saisontreffer von Stürmer Lukas Hinterseer (18.) und ein unglückliches Eigentor von Kaiserslauterns Angreifer Osayamen Osawe (27.). Gäste-Kapitän Stipe Vucur (48.) glich nach einer Ecke zum 2:2 aus. Kevin Stöger (81.) schoss Bochum zum Sieg.

- Anzeige -

Regensburgs Jann George (49./84.) erzielte nach seiner Einwechslung im Derby beide Treffer bei den Fürthern, die nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz 16 liegen. Der Anschlusstreffer durch ein Eigentor von Alexander Nandzik (87.) kam zu spät. Regensburg gelang damit nach drei Spielen ohne Sieg wieder ein Dreier. Für Fürth war es das 1020. Zweitliga-Spiel, damit zog die SpVgg mit Rekordhalter Alemannia Aachen gleich.

(sid)