Rekordgehalt: Özil verlängert Vertrag bei Arsenal bis 2021

Endlich offiziell: Der FC Arsenal und Weltmeister Mesut Özil haben sich auf eine Vertragsverlängerung geeinigt. Der 29-Jährige hat um weitere dreieinhalb Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

„Ich habe das Ding unterschrieben. Drei weitere Jahre mit Arsenal“, schrieb der Nationalspieler bei Twitter. „Das war eine der wichtigsten Entscheidungen meiner Karriere, deswegen habe ich viel darüber nachgedacht. Am Ende habe ich mein Herz entscheiden lassen.“ Dem Vernehmen nach verdient Özil künftig rund 400.000 Euro die Woche, das sind im Jahr etwa 20,6 Millionen Euro und damit rund eine halbe Million mehr, als Winter-Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang bei den Londonern verdienen soll. Sein bisheriger Kontrakt wäre am Saisonende ausgelaufen.

- Anzeige -

An Özil sollen sowohl Juventus Turin als auch Ligakonkurrent Manchester United Interesse gehabt haben. Der 29-Jährige war 2013 für die damalige deutsche Rekordsumme von 50 Millionen Euro von Real Madrid zum FC Arsenal auf die Insel gewechselt. Dort hat er dreimal den FA Cup gewonnen und seither die meisten Torvorlagen in der Premier League gegeben sowie die meisten Chancen kreiert. International hat Özil die hohen Erwartungen aber nicht immer erfüllen können.

(sid)