Richter sagt Länderspiele mit der U20 ab

Die deutsche U20 wird ihre anstehenden Länderspiele ohne Marco Richter bestreiten. Der Offensivspieler des FC Augsburg sagte seine Teilnahme verletzungsbedingt ab.

Richter klagte nach seiner Auswechslung beim jüngsten Bundesliga-Spiel gegen Bremen (1:3) über Adduktorenprobleme. Daraufhin sagte der 20-Jährige die anstehenden Länderspiele mit der U20 ab. Das gab der FC Augsburg am Dienstag bekannt. Zwei Spiele stehen für die Auswahl von DFB-Trainer Frank Kramer in den kommenden Tagen an: am Donnerstag gegen Portugal und am Dienstag gegen Polen. Bislang lief Richter erst einmal für die deutsche U20 auf.

- Anzeige -

Im vergangenen November feierte er gegen Italien (2:2) ein Sechs-Minuten-Debüt. In der laufenden Saison gelang dem 20-Jährigen, dessen Vertrag beim FCA noch bis 2020 läuft, der Durchbruch in der Bundesliga. Fünfmal stand er bislang im Oberhaus auf dem Platz, in den jüngsten zwei Partien war er jeweils Teil der Startelf.