Robben arbeitet mit dem Ball

Bayern Münchens Arjen Robben laboriert aktuell an Rückenproblemen. Ein entzündeter Nerv löst beim Niederländer Schwierigkeiten aus, die zuletzt eine Zwangspause bedeuteten.

Die Hoffnungen auf ein baldiges Comeback des Rechtsaußen steigen aktuell jedoch: Am Freitag konnte Robben wieder mit dem Ball trainieren. Im Beisein von Rehacoach Thomas Wilhelmi absolvierte er ein 45-minütiges Trainingsprogramm, das Passübungen, Sprints, Dribblings durch Hütchen und auch Abschlüsse auf ein kleines Tor enthielt.

- Anzeige -

Ob Robben am kommenden Wochenende gegen Dortmund (31. März, 18.30 Uhr) schon wieder zur Verfügung stehen wird, ist noch offen. Laut Bild soll der 34-Jährige immerhin zum Anfang der nächsten Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.