Sabitzer verlängert vorzeitig bis 2022

RB-Profi Marcel Sabitzer hat seinen Vertrag in Leipzig vorzeitig um ein Jahr bis 2022 verlängert. Das bisherige Arbeitspapier des Österreichers lief im Juni 2021 aus. Sowohl der Spieler als auch Sportdirektor Ralf Rangnick zeigten sich mit der verlängerten Zusammenarbeit zufrieden.

„Ich fühle mich bei RB Leipzig nach wie vor sehr wohl, spüre hier auch großes Vertrauen und freue mich über die Vertragsverlängerung“, sagte Sabitzer am Mittwoch. „Ich bin noch nicht am Ende meiner Entwicklung und möchte weiterhin meinen Teil dazu beitragen, dass wir den nächsten Schritt machen. Ich denke, dass noch vieles möglich ist mit RB Leipzig.“ Der 24-Jährige absolvierte beim 1:4 gegen Bayer 04 Leverkusen am Montagabend sein 100. Pflichtspiel für die Sachsen und erzielte dabei sein 22. Tor. Seit 2014 steht Sabitzer in Leipzig unter Vertrag, in der Saison 2014/15 war er zunächst noch an den österreichischen Erstligisten FC Red Bull Salzburg ausgeliehen gewesen.

- Anzeige -

Nach seiner Rückkehr im Sommer 2015 gelang dem Offensivspieler 2016 mit RB der Aufstieg in die Bundesliga. Ein Jahr darauf feierte er die Vize-Meisterschaft und die Qualifikation zur Champions League. Bislang absolvierte Sabitzer 54 Spiele im deutschen Fußball-Oberhaus. Dabei gelangen ihm elf Treffer und zehn Vorlagen. „Marcel hat sich in den vergangenen drei Jahren kontinuierlich weiterentwickelt“, lobte Sportdirektor Rangnick. „Er verfügt über eine sehr gute Mentalität und geht auf dem Platz mit gutem Beispiel voran. Deshalb freuen wir uns, dass wir einen weiteren Leistungsträger langfristig an uns binden konnten.“