Schalke-Spieler demonstrieren Geschlossenheit

Foto: Christof Koepsel/Getty Images

Die Spieler des FC Schalke 04 haben am Samstagvormittag im Trainingslager in Mittersill auf ganz besondere Art und Weise Geschlossenheit demonstriert. Im Mittelpunkt der Aktion stand Angreifer Franco Di Santo.

„Franco, go home!“, rief ein Fan hinter dem Tor, nachdem der Argentinier das Ziel bei einer Torschussübung verfehlte. Die gesamte Mannschaft suchte in der Folge den Blickkontakt zum schnell identifizierten Trainingsgast. Beim Gang in die Kabine stimmten die Spieler einen Gesang an: „Franco Di Santo, schalalalalalaaa“. Nur wenig später kam die Mannschaft geschlossen aus der Kabine und sang den „neuen Song“ noch lauter und intensiver als zuvor – und setzte damit ein Zeichen. „Wir halten als Mannschaft zusammen. Das war heute ein Beispiel“, sagte Innenverteidiger Naldo.

- Anzeige -

Am Sonntag (15.30 Uhr) trifft der S04 in einem Testspiel auf SCO Angers aus der französischen Ligue 1. „Nachdem wir zuletzt in Aue und auch in den Spielen zuvor nicht immer wie gewünscht offensiv zum Zug gekommen sind, wollen wir gegen Angers häufiger zum Abschluss kommen“, sagte Trainer Domenico Tedesco. „Noch sind wir in der Feinabstimmung. Dieser Prozess wird noch einige Tage dauern.“ Das erste Pflichtspiel absolviert der Revierklub am 17. August im DFB-Pokal beim 1. FC Schweinfurt, acht Tage darauf gastieren die Königsblauen zum Liga-Auftakt beim VfL Wolfsburg.