Schalke wochenlang ohne McKennie

Der FC Schalke 04 muss einige Wochen lang ohne Weston McKennie auskommen. Der Mittelfeldmann zog sich beim 1:1-Unentschieden gegen Hannover 96 eine Teilruptur des Innenbandes zu und fällt rund sechs Wochen aus.

Wie Königsblau am Montag bekannt gab, wird die Verletzung des Youngsters konservativ behandelt, eine Operation wird es nicht geben. Erst in der zweiten Hälfte war der Mittelfeldspieler während der Partie gegen die Niedersachsen eingewechselt worden. In der 80. Minute stieß er dann unglücklich mit Felix Klaus zusammen und zog sich die Verletzung zu.

- Anzeige -

Dass McKennie die kommenden Wochen fehlen wird, ruft Nabil Bentaleb auf den Plan. Obwohl der Algerier seine Schambeinentzündung überstanden hat, war er gegen Hannover kein Teil des Kaders. „Es wird immer wieder mal einer nicht im Kader sein, weil der Kader jetzt zwei Spieler größer ist“, erklärte Sportvorstand Christian Heidel nach der Partie laut RevierSport gelassen. „Soweit ich es verstanden habe, ging es um eine Qualifikation übers Training, und das hat bei Nabil in der vergangenen Woche nicht so überragend ausgesehen.“