Schmiedebach und Hübner vor Absprung nach Berlin

Manuel Schmiedebach und Florian Hübner stehen offenbar kurz vor einem Wechsel zum Zweitligisten Union Berlin. Hannover 96 legt dem Duo, das in der vergangenen Saison kaum zum Zug kam, keine Steine in den Weg.

Hübner bestritt in der vergangenen Saison nur neun Spiele für die „Roten“, in der Rückrunde wurde er nur dreimal in der Nachspielzeit eingewechselt. Schmiedebach machte in diesem Jahr noch überhaupt kein Pflichtspiel für 96, stand insgesamt nur in sechs Partien auf dem Platz. Schon im Winter soll Union Interesse angemeldet haben, jetzt unternehmen die Berliner offenbar einen zweiten Anlauf. 96-Präsident Martin Kind ist guter Dinge, dass der Doppelwechsel über die Bühne geht. „Wir sind hoffnungsfroh, dass die Transfers erfolgen können. Die Spieler sind aufgeschlossen“, sagte er laut Sportbuzzer.

- Anzeige -

Mit Ex-Kapitän Schmiedebach würde Hannover seinen dienstältesten Profi verlieren. Der 29-Jährige, der in Berlin geboren wurde, spielt schon seit 2009 bei den Niedersachsen und absolvierte insgesamt 241 Pflichtspiele im 96-Dress. Hübner steht seit 2016 beim Aufsteiger des Vorjahres unter Vertrag und kam insgesamt 24 Mal zum Einsatz.