Schwäbe wechselt nach Kopenhagen

Der Wechsel von Marvin Schwäbe von der TSG 1899 Hoffenheim zum dänischen Erstligisten Brøndby IF hatte sich abgezeichnet, nun ist er offiziell. Die Kraichgauer bestätigten den Abgang ihres Torhüters am Dienstag.

Der 23-Jährige war in den vergangenen beiden Spielzeiten an den Zweitligisten Dynamo Dresden ausgeliehen gewesen. Dort absolvierte Schwäbe 58 Ligaspiele und schwang sich zum Stammtorhüter auf. Bei der TSG hätte allerdings wohl kein Weg an Oliver Baumann vorbeigeführt. In Kopenhagen wird der ehemalige U21-Nationaltorhüter die Nachfolge von Frederik Rönnow antreten, der bei Eintracht Frankfurt auf Lukáš Hrádecký folgt. Über die Ablösesumme gab die TSG Hoffenheim nichts bekannt, sie soll dem Vernehmen nach aber bei rund 700.000 Euro liegen.

- Anzeige -

In der abgelaufenen Saison kassierte Schwäbe mit Dresden 37 Gegentore in 25 Ligapartien und beendete die Saison auf dem 14. Tabellenrang. In Kopenhagen trifft der Schlussmann auf ein deutsches Trainergespann mit Alexander Zorniger (früher RB Leipzig und VfB Stuttgart) und Matthias Jaissle (früherer Hoffenheim-Profi).