Tah möchte bei U21 noch mehr Verantwortung übernehmen

Mit der deutschen U21 kämpft Jonathan Tah um die nächsten Punkte für die EM-Qualifikation. Im Trikot der Nationalmannschaft will sich der Verteidiger als Anführer etablieren.

„Ich sehe mich als ein Bindeglied zwischen Spielern und Trainern“, sagte der Kapitän der U21-Auswahl im Interview der DFB-Medienabteilung. „Ich möchte vorleben, dass sich hier bei der U21 jeder einbringen und Verantwortung übernehmen kann.“ Dabei sind die beiden anstehenden Partien zwei Pflichtaufgaben: Am Donnerstag geht es gegen Israel, am Dienstag gegen den Kosovo. „Die Tabellenführung wollen wir bis zum Ende der Qualifikation nicht mehr hergeben“, erklärte Tah mit Blick auf die Tabelle. „Wenn wir unsere Qualität auf den Platz bringen, werden wir beide Spiele gewinnen.“

- Anzeige -

Tah selbst will sich über die U21 möglichst bald wieder für die A-Nationalmannschaft empfehlen. Dreimal lief der 22-Jährige bislang für das Team von Joachim Löw auf, zuletzt im November 2016. Der Weg dahin dürfte vor allem über den Liga-Alltag führen: Aktuell ist Tah mit Bayer 04 Leverkusen auf Kurs Richtung Europapokal. „Wir möchten uns für die Champions League qualifizieren und auch ins DFB-Pokalfinale in Berlin einziehen“, sagte der Verteidiger angesichts der anstehenden heißen Phase der Saison. Erst im Mai könne man dann ein Fazit ziehen. Er selbst wolle in Zukunft „noch konstanter“ spielen, erklärte Tah.