Tah sieht Leverkusen auf einem guten Weg

Jonathan Tah traut Bayer 04 Leverkusen eine starke Saison zu. Die Enttäuschung über das WM-Aus ist beim Innenverteidiger gewichen. Runterziehen lasse er sich von der Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw nicht.

„Ich glaube, diese Mannschaft ist grundsätzlich sehr stark. Nach dem Tief der Vorsaison merkt man im Verein, aber auch bei den anderen Klubs, dass sich in Leverkusen etwas verändert hat“, sagte der 22-Jährige dem Kicker. „Wenn ich mit anderen Spielern spreche, erkenne ich, wie viel Respekt wir uns verschafft haben.“ Als klar wurde, dass es für Tah nicht zur WM nach Russland geht, sei er „natürlich sehr enttäuscht“ gewesen, „aber man muss es akzeptieren“, äußerte der Abwehrspieler und sprach die große Konkurrenz an: „Da sind auch andere Spieler auf dieser Position, die eine super Saison gespielt haben.“

- Anzeige -

Nun will er im Bayer-Trikot „so schnell es geht“ Titel gewinnen: „Klar ist, dass viel Potenzial in unserer Mannschaft steckt. Deswegen: Warum nicht schon nächste Saison?“ In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Tah 33 Pflichtspiele für Leverkusen und bereitete dabei zwei Tore seiner Mitspieler vor. Vertraglich ist der 22-Jährige, dessen Marktwert auf knapp 30 Millionen Euro geschätzt wird, noch bis zum 30. Juni 2023 gebunden.

(cbe/sid)