Tedesco nimmt „viel Positives“ aus München mit

Der FC Schalke 04 musste sich dem FC Bayern München am Samstagabend mit 1:2 (1:2) geschlagen geben. Coach Domenico Tedesco war mit der Leistung seiner Elf zufrieden und sah ein „flottes Spiel beider Mannschaften“.

Königsblau habe sich für die Partie „viel vorgenommen“ und wollte „in erster Linie eine gewisse Körperlichkeit gegen große und spielstarke Innenverteidiger der Bayern bieten“, erklärte der Deutsch-Italiener im Anschluss an das Spiel. „Die Entscheidung, wann wir was machen, ist uns gut gelungen. Insgesamt ist die Mannschaft sehr mutig aufgetreten – nicht nur defensiv, sondern auch im Angriffsspiel. Gegen Bayern München ist das gar nicht so einfach.“

- Anzeige -

Dem Rekordmeister attestierte Tedesco ein „geschicktes Spiel“ und „gute gefahrene Konter“. „In der Schlussphase haben die Bayern mit ihrer Ruhe und Cleverness dann nichts mehr anbrennen lassen. In den entscheidenden Momenten haben sie alles richtig gemacht“, sagte der 32-Jährige, der trotz der Niederlage „viel Positives“ mitnehme. „Wenn wir weiterhin so spielen, dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis wir uns für solche Auftritte belohnen“, erklärte er.

Goretzka sieht gute Leistung in einem „speziellen Spiel“

Ein spezielles Spiel war das Duell mit den Süddeutschen für Leon Goretzka, der im Sommer nach München wechselt. Der Nationalspieler habe sich dennoch „komplett auf die Partie konzentriert, was mir, glaube ich, auch ganz gut gelungen ist“. Der 23-Jährige wolle „der Mannschaft helfen, unsere Ziele zu erreichen“. Mit der Leistung des S04 war Goretzka zufrieden: „Es war ein attraktives Spiel für die Zuschauer, wir waren mutig und haben uns nicht versteckt. […] Man hatte den Eindruck, dass die Münchner keine große Lust hatten, dem Ball hinterherzulaufen. Das war unser Ansatz heute und ist uns auch gut gelungen.“