Terodde zeigt sich zuversichtlich vor Hannover

Der Tabellenletzte 1. FC Köln trifft am kommenden Samstag (15.30 Uhr) auf Hannover 96. Auf dieses Duell bereiteten sich die Kölner Profis im Training am Mittwoch gewissenhaft vor.

Zunächst wurden die Spieler von Athletiktrainer Max Weuthen körperlich auf die bevorstehende Belastung vorbereitet, dann ging es auf den Rasen. Wieder mit dabei war Stürmer Sehrou Guirassy. Der 21-Jährige hatte zuletzt wegen Problemen am Sprunggelenk pausieren müssen. „Bei Sehrou läuft alles nach Plan. Wir schauen morgen, wie er sich fühlt und entscheiden dann, ob er am Wochenende mit dabei ist“, meinte Cheftrainer Stefan Ruthenbeck. Auch Angreifer Simon Terodde absolvierte das Mannschaftstraining. Der Winter-Neuzugang erzielte in der Rückrunde fünf Treffer in fünf Partien für den FC.

- Anzeige -

„Ich persönlich würde lieber auf meine Tore verzichten und dafür die Punkte mitnehmen“, machte der 29-Jährige allerdings deutlich. Zuletzt unterlagen die „Geißböcke“ bei Eintracht Frankfurt mit 2:4. „Die Niederlage in Frankfurt war verdient, deshalb kann ich sie auch schneller abhaken“, erklärte der Ex-VfB-Profi. Gegen Hannover soll wieder ein Sieg eingefahren werden. „Wir wollen das Spiel unbedingt gewinnen. Wir haben ein Heimspiel vor unseren Fans, ich bin zuversichtlich, dass wir drei Punkte holen“, sagte Terodde zuversichtlich.