Thiago und Martínez ziehen voll mit

Einen Tag nach dem Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale stand für die Profis des FC Bayern München bereits die nächste Trainingseinheit auf dem Programm. An der Vorbereitung auf das Bundesliga-Spiel gegen den FC Schalke 04 nahmen auch Thiago und Javi Martínez, die beide nicht mit nach Paderborn (6:0) gereist waren, teil.

Nach elf Wochen ohne eine komplette Einheit, war es am Mittwoch auch für Mittelfeldstratege Thiago mal wieder so weit. Erstmals seit seinem Muskelteilriss im Oberschenkel konnte der Spanier das Mannschaftstraining ohne Einschränkungen durchziehen. Auch Defensiv-Allrounder Martínez meldete sich nach seiner Verstauchung des Sprunggelenks zurück. Jérôme Boateng, der das Spiel in Paderborn wegen eines Magen-Darm-Infekts verpasst hatte, arbeitete am Nachmittag bei Schneefall individuell mit Co-Trainer Peter Hermann an seinem Comeback.

- Anzeige -

Für den Rest der Mannschaft stand währenddessen die Regeneration im Mittelpunkt. Thomas Müller, der am Dienstagabend nach einer halben Stunde wegen einer Oberschenkelprellung ausgewechselt worden war, wurde behandelt und betätigte sich im Anschluss beim Aqua-Jogging. „Wir machen gute Spiele und schießen viele Tore. So müssen wir weitermachen“, erklärte Corentin Tolisso am Rande der Einheit. Durch die Rückkehr von Thiago fehlt von den Langzeitverletzten nur noch Manuel Neuer (Mittelfußbruch). Der Schlussmann wird im März zurückerwartet.