Titz hat noch keine Zeit für Ferien

Trainer Christian Titz hat Respekt vor der Leistungsstärke in der 2. Liga angemahnt. Dennis Diekmeier, Sejad Salihović, Sven Schipplock, Bjarne Thoelke und Andreas Hirzel werden den Hamburger SV definitiv verlassen.

„Der sofortige Wiederaufstieg ist unser Ziel, aber das wird ein schwieriges Projekt. In dieser Klasse wird ein ganz anderer Fußball gespielt“, sagte HSV-Coach Titz am Dienstag. Nach einem gemeinsamen Frühstück, einer Ansprache des Trainers und einem Laktattest wurde der HSV-Kader in den Urlaub verabschiedet. Titz indes hat noch keine Zeit für Ferien: „Zwei Wochen lang gibt es noch eine Menge zu tun, dann werde ich aber auch zwei Wochen Urlaub machen.“ Sein nahezu ausverhandelter neuer Vertrag, so Titz weiter, werde wohl spätestens im Verlaufe des Mittwochs unterzeichnet.

- Anzeige -

Beim neuen Kader gelte es, eine ausgewogene Mischung zu finden: „Du brauchst Erfahrung, aber auch frische, neue Spieler.“ Der Trainingsstart der Hanseaten ist für den 21. Juni terminiert, die Zweitliga-Saison beginnt am ersten August-Wochenende. Mit Diekmeier, Salihović, Schipplock, Thoelke und Hirzel werden fünf Spieler, deren Verträge auslaufen, den Gang in die zweite Liga definitiv nicht mit antreten. Zum Abschied bekamen die Abgänge von Vorstand Frank Wettstein und dem Direktor Sport Bernhard Peters eine individuelle Erinnerungstafel überreicht.

(cbe/sid)