Trio fehlt im Hamburger Teamtraining

Seit Dienstag bereitet sich der Hamburger SV auf das wichtige Auswärtsspiel am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) bei der TSG 1899 Hoffenheim vor. Im Mannschaftstraining am Mittwoch musste Trainer Christian Titz allerdings auf gleich mehrere Profis verzichten.

Neben Abwehrchef Kyriakos Papadopoulos (Erkältung) mussten auch Stürmer Sven Schipplock (muskuläre Probleme) und Flügelspieler Tatsuya Itō (Sprunggelenksprobleme) passen. Zumindest Letzterer soll am Donnerstag allerdings wieder ins Training der „Rothosen“ einsteigen. Innenverteidiger Bjarne Thoelke, der verletzungsbedingt in der laufenden Spielzeit noch nicht zum Einsatz gekommen war, absolvierte eine Laufeinheit im Volkspark. Torhüter Christian Mathenia konnte nach seinem Zusammenprall mit André Hahn und dem vorzeitigen Abbruch am Dienstag wieder voll mittrainieren. Nicolai Müller, der seit dem ersten Spieltag wegen eines Kreuzbandrisses ausfällt, bestritt erneut Teile des Hamburger Teamtrainings.

- Anzeige -

Mit Marco Drawz, Aaron Opoku und Patric Pfeiffer vervollständigten drei U19-Akteure die Einheit der Profis. Der HSV hat nach dem 3:2-Sieg am vergangenen Wochenende gegen den FC Schalke 04 noch fünf Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Mit einem erneuten Erfolg in Hoffenheim könnten die Norddeutschen auf Schlagdistanz an den 1. FSV Mainz 05 auf Rang 16 heranrücken.