U17 bei EM gegen Spanien und Niederlande

Die deutsche U17-Nationalmannschaft bekommt es bei der EM in England mit starken Gegnern zu tun, unter anderem wartet der amtierende Titelträger Spanien auf die DFB-Elf. Das ergab die Auslosung am Donnerstag.

Neben dem aktuellen U17-Europameister Spanien trifft die Mannschaft von Trainer Michael Prus in der Gruppe D noch auf die Niederlande und Serbien. „Die Auslosung hat uns eine interessante und sehr starke Gruppe beschert“, sagte der 50-Jährige. „Speziell die Vergleiche mit der Niederlande und Spanien stehen – auch im Juniorenbereich – für echte Fußballklassiker, Serbien verfügt zudem über einen wirklich guten Jahrgang. Für unsere Jungs sind das tolle Herausforderungen, die sie enorm weiterbringen werden in ihrer Entwicklung.“

- Anzeige -

Die EM findet vom 4. bis zum 20. Mai statt. Der deutsche Nachwuchs bestreitet sein erstes Gruppenspiel am 5. Mai in Walsall gegen die Niederlande. Es folgt am 8. Mai das Duell gegen Serbien, ehe es zum Abschluss der Gruppenphase am 11. Mai gegen den Rekord-Europameister Spanien (neun Titel) geht. Beide Partien finden in Loughborough statt. „Unsere Vorfreude auf die EM ist sehr groß. Dass das Turnier im ‚Mutterland des Fußballs‘ stattfindet, macht einen zusätzlichen Reiz aus“, betonte Prus. „Wir werden mit viel Begeisterung nach England reisen und wollen das vorhandene Potenzial des Teams freisetzen.“