U19-Pokal: Bayern überraschend ausgeschieden

Die U19 des FC Bayern München ist im Achtelfinale des DFB-Junioren-Vereinspokals gescheitert. Das Team von Sebastian Hoeneß verlor am Mittwoch beim 1. FC Kaiserslautern mit 2:3 (1:0). Am Samstag kommt es zum Duell zwischen 1899 Hoffenheim und Schalke 04.

Zunächst schien aus Sicht der Bayern alles nach Plan zu laufen: Ausgerechnet der gebürtige Kaiserslauterer Oliver Batista Meier sorgte per Foulelfmeter für die frühe Münchner Führung (14.), die bis zur Halbzeitpause Bestand hatte. Im zweiten Durchgang drehte der FCK die Partie aber durch Treffer von Anil Gözütok (54.) und Luis Carl Kersthold (59.). FCB-Torjäger Manuel Wintzheimer glich zwischenzeitlich zum 2:2 aus (73.), ehe der eingewechselte Luis Majchrzak in der Schlussphase die endgültige Entscheidung zugunsten der „Roten Teufel“ herbeiführte (85.).

- Anzeige -

Die ersten Achtelfinalspiele des Junioren-Pokals fanden bereits Ende September statt. Damals gewannen der SC Freiburg (3:2 gegen Bochum) und der SV Sandhausen (6:5 in Ingolstadt) im Elfmeterschießen. Borussia Mönchengladbach besiegte zudem Dynamo Dresden (2:1 n.V.) und 1899 Hoffenheim warf Hannover 96 aus dem Turnier (3:2). Einen Monat später schaffte der 1. FC Magdeburg einen Überraschungssieg gegen Hertha BSC (2:1), während dem SV Werder Bremen gegen den 1. FC Heidenheim ein klarer Erfolg glückte (5:0). Beim Topspiel am 12. November zwischen RB Leipzig und Schalke 04 behielten die Gäste aus Gelsenkirchen die Oberhand (3:1).

Am 5. Dezember fand bereits die erste Partie des Viertelfinales statt. Dort gewann der SC Freiburg beim 1. FC Magdeburg mit 2:1. Die weiteren Partien lauten:

TSG 1899 Hoffenheim – FC Schalke 04 (16. Dezember)
1. FC Kaiserslautern – SV Werder Bremen (noch nicht terminiert)
Borussia Mönchengladbach – SV Sandhausen (15. Februar)