U21 ohne Kehrer und Baumgartl gegen Israel

Die deutsche U21-Nationalmannschaft kann am Donnerstag (19 Uhr) einen großen Schritt in Richtung EM 2019 machen. Der Titelverteidiger trifft in Braunschweig auf Israel und will seine Tabellenführung in Gruppe 5 festigen.

„Wir gehen die Partie mit voller Konzentration an, wir wollen Platz eins verteidigen“, sagte Trainer Stefan Kuntz vor dem ersten Auftritt des Jahres. Der Coach setzt in Braunschweig und fünf Tage später im Kosovo vor allem auf die vier Europameister Nadiem Amiri, Waldemar Anton, Mahmoud Dahoud und Levin Öztunali. Erstmals dabei sind der Mainzer Torhüter Florian Müller und Mittelfeldspieler Salih Öczan vom 1. FC Köln.

- Anzeige -

Die Innenverteidiger Thilo Kehrer (Augenverletzung) und Timo Baumgartl (Gehirnerschütterung) fallen für die Begegnung in Braunschweig aus. „Wir sind im täglichen Austausch mit den beiden und ihren Vereinen“, sagte Kuntz, der auf einen Einsatz des Duos fünf Tage später im Kosovo hofft. Derzeit liegt das DFB-Team mit zwölf Punkten aus fünf Spielen vor Irland (10) an der Tabellenspitze, Israel ist mit sieben Zählern Vierter. Der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für das Turnier.

(sid)