Ulreich freut sich über „Auszeichnung von höchster Stelle“

Trotz einer couragierten Leistung musste sich der FC Schalke 04 dem FC Bayern München am Samstagabend im Topspiel des 22. Spieltags mit 1:2 geschlagen geben. Die Gäste hatten das Spiel lange offen gehalten.

„Jupp hat bestimmt am meisten mitgezittert“, sagte Co-Trainer Peter Hermann nach dem Spiel. Der 65-Jährige hatte den wegen eines grippalen Infekts fehlenden Jupp Heynckes an der Seitenlinie ersetzt. „Es war ein sehr schweres Spiel, Schalke hat ein gutes Pressing gespielt und war immer präsent. Ich muss der Mannschaft ein Kompliment machen, was sie die letzten Monate geleistet hat, war schon sehr gut“, führte Hermann aus. Heynckes habe im Anschluss an die Partie per SMS gratuliert.

- Anzeige -

Eine gute Leistung lieferte einmal mehr Ersatztorhüter Sven Ulreich. Bundestrainer Joachim Löw, der das Spiel live im Stadion verfolgte, kündigte in der Halbzeitpause an: „Er ist sicherlich in unserem Blickfeld. Die Spiele, die er gemacht hat, waren sehr, sehr gut. Er macht einen sicheren Eindruck.“ Der Neuer-Vertreter wollte sich davon jedoch nicht blenden lassen. „Wenn das so ist, dass mich der Bundestrainer lobt, freue ich mich natürlich“, erklärte er und fügte an: „Das ist eine Auszeichnung von höchster Stelle.“

Salihamidžić verweist Meyer-Gerüchte ins Reich der Fabeln

Kurz vor der Pause erzielte Thomas Müller fast von der Grundlinie ein recht kurioses Tor und entschied damit die Partie zugunsten der Hausherren. „Unser Trainer wird sagen, ich habe ihn reingelogen“, flachste der Nationalspieler im Anschluss und führte aus: „Ich habe versucht, ihn heiß vors Tor zu bringen. Da war die Hüfte in einem leicht ungesunden Zustand. Dann ist er direkt ins kurze Eck. Der Torwart spekuliert oft bei solchen Szenen, ich habe aber nicht die Zeit gehabt, das zu sehen und dann ins Tor zu schießen. Das war schon ein bisschen Glück.“

Hasan Salihamidžić nahm am Sky-Mikrofon noch Stellung zu Gerüchten aus Spanien, wonach sich der FC Bayern mit Schalkes Max Meyer über einen Transfer geeinigt habe. „Das kommt mir spanisch vor“, sagte er und fügte an: „Er ist ein super Spieler, keine Frage. Aber wenn man sich unser Mittelfeld anschaut, haben wir eine Riesenbesetzung.“