Unterschrieben: Titz bleibt HSV-Trainer

Christian Titz bleibt auch in der kommenden Saison Cheftrainer des Hamburger SV und geht mit in die zweite Liga. Dies bestätigte der Verein am Mittwochnachmittag. Der neue Vertrag des 47-Jährigen gilt bis 2020.

„Christian hat in den vergangenen Wochen und Monaten mit seiner inhaltlich geprägten Arbeit bewiesen, dass er der richtige Mann für unsere sportliche Neuausrichtung ist“, sagte HSV-Vorstand Frank Wettstein. „Wir haben uns sehr eng ausgetauscht, was die Trainerfrage betrifft. Wir alle, das heißt Direktor Sport, Aufsichtsrat und ich als Vorstand, sind überzeugt, dass Christian mit seinem Team weiterhin die richtigen Impulse für den HSV setzen wird.“ Titz hatte die „Rothosen“ nach der Entlassung von Bernd Hollerbach Mitte März übernommen, konnte die Norddeutschen allerdings trotz des sportlichen Aufschwungs nicht vor dem ersten Abstieg der Vereinsgeschichte bewahren.

- Anzeige -

„Ich fühle mich wohl in Hamburg und beim HSV und habe immer gesagt, dass ich mir auch ein Engagement über diese Saison hinaus sehr gut vorstellen könnte. Wir alle wissen, dass uns jetzt nach dem Bundesliga-Abstieg große Herausforderungen in der 2. Bundesliga erwarten. Diesen Aufgaben gilt ab sofort unser ganzer Fokus“, freute sich Titz auf die kommenden Monate. Das Ziel der Hanseaten ist es, den direkten Wiederaufstieg ins Fußball-Oberhaus zu schaffen.