Usami muss noch an der Fitness arbeiten

Foto: Adam Pretty/Bongarts/Getty Images

Fortuna Düsseldorf wird der vierte Verein sein, dessen Trikot Takashi Usami in der Bundesliga trägt. Beim Aufsteiger will sich der Japaner endlich im deutschen Oberhaus etablieren. Zunächst mal aber muss der Leihspieler an seinem Fitnesszustand arbeiten.

Usami hatte infolge der WM-Teilnahme einen Sonderurlaub erhalten, befindet sich aber inzwischen mitten in der Vorbereitung auf die neue Saison. Ein paar Körner allerdings würden ihm noch fehlen, räumt der Offensivspieler ein: „Ich werde mindestens zwei Wochen, maximal einen Monat brauchen, um topfit zu sein“, wird Usami von der Rheinischen Post zitiert. Die bisherige Vorbereitung der Düsseldorfer habe er bei Instagram verfolgt.

- Anzeige -

Erst in der vergangenen Woche war Usami vom FC Augsburg erneut an die Fortuna verliehen worden (Lattenkreuz berichtete). Für die Düsseldorfer hatte er bereits in der vergangenen Saison 28 Zweitliga-Spiele bestritten und mit acht Toren und drei Assists großen Anteil am Aufstieg. Vor seiner Zeit in Augsburg hatte der 26-Jährigen bereits für den FC Bayern und die TSG Hoffenheim in der Bundesliga gespielt, aber nie den Sprung zum Stammspieler geschafft. „Meine Aufgaben sind Tore, Torvorlagen und für drei Punkte zu arbeiten“, sagte er. „Und dazu muss ich viel spielen.“