Vestergaard hat in Southampton unterschrieben

Foto: Maja Hitij/Bongarts/Getty Images

Nun ist es auch offiziell: Innenverteidiger Jannik Vestergaard von Borussia Mönchengladbach wechselt zur neuen Saison zum FC Southampton in die englische Premier League. Als Ablöse wird eine Summe von mehr als 20 Millionen Euro fällig.

„Wir haben mit dem FC Southampton Anfang dieser Woche eine Einigung über die Ablösemodalitäten erzielt, mit der wir sehr zufrieden sind“, wird Sportdirektor Max Eberl in einer offiziellen Mitteilung des Vereins zitiert. „Jannik hat nach seinem Wechsel von Werder Bremen zu Borussia in den vergangenen beiden Spielzeiten unsere Erwartungen mehr als erfüllt, nun wünschen wir ihm viel Glück und Erfolg bei seinem Schritt in die Premier League.“

- Anzeige -

In der vergangenen Saison bildete Vestergaard gemeinsam mit Matthias Ginter die unumstrittene Abwehrzentrale der Borussia. In 34 von 37 Pflichtspielen stand der dänische WM-Teilnehmer, der in Russland in vier Partien ohne Einsatz blieb, über die komplette Spielzeit auf dem Platz und erzielte dabei drei Treffer. Neben Southampton sollen unter anderem auch der FC Everton, West Ham United, der FC Arsenal und Lazio Rom an dem kopfballstarken 1,99-Meter-Hünen interessiert gewesen sein.