Völler will Kießling zum Jugendtrainer machen

Sportchef Rudi Völler möchte Ex-Nationalspieler Stefan Kießling nach dessen Karriereende zum Jugendtrainer bei Bayer 04 Leverkusen machen. Bislang hatte der einstige Bundesliga-Torschützenkönig noch keine Ambitionen geäußert, die Trainerlaufbahn einzuschlagen.

„Die Frage ist: Was machst du jetzt?“, zitiert die Bild-Zeitung aus der Rede des künftigen Bayer-Geschäftsführers Sport bei der Saisonabschlussfeier des Werksklubs am Samstag in Düsseldorf. Völler weiter: „Ich habe da eine Idee. Mir gefällt, dass Bayern Miro Klose zum B-Jugend-Trainer gemacht hat. Überleg‘ dir das noch mal, ob du den Trainerschein machst. Junge, dynamische Trainer werden immer gebraucht.“ Am vergangenen Freitag hatte der FC Bayern bekannt gegeben, dass WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose ab der neuen Saison U17-Coach beim deutschen Rekordmeister wird.

- Anzeige -

Völler war derweil von der Stimmung am Samstag beim 3:2 gegen Hannover 96, als Kießling mit einer großen Choreographie und zahlreiche Sprechchören gefeiert wurde, sehr angetan: „Ich habe schon viele Abschiede und Abschiedsspiele erlebt. Aber so etwas habe ich ganz, ganz selten gesehen. Stefan – du hast die Leute mitgerissen.“

(sid)