Watzke verlängert beim BVB bis 2022

Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke verlängert seinen Vertrag bei Borussia Dortmund vorzeitig bis 2022. Bereits Mitte Dezember hatte der 58-Jährige Bereitschaft gezeigt, sein Amt bei den Schwarz-Gelben über die bisherige Vertragsdauer bis 2019 hinaus auszuüben.

Am Dienstagmittag meldete der BVB Vollzug, Watzkes Kontrakt wurde bis zum 31. Dezember 2022 ausgedehnt. Auch sein Geschäftsführerkollege Thomas Treß bleibt langfristig in Dortmund, sein Vertrag wurde bis zum 30. Juni 2022 verlängert. „Die sportlich und wirtschaftlich außerordentlich erfolgreiche Entwicklung von Borussia Dortmund seit dem Jahr 2005 ist untrennbar verbunden mit dem Wirken von Hans-Joachim Watzke und seinem Geschäftsführer-Kollegen Thomas Treß. Zu ihnen besteht ein enormes Vertrauensverhältnis, das in den vergangenen 13 Jahren immer noch größer geworden ist. Diesem Vertrauen in ihre Fähigkeiten und ihren tagtäglichen Einsatz wollen wir durch die Verlängerung der Verträge frühzeitig Ausdruck verleihen. Borussia Dortmund setzt auf Kontinuität“, erklärte Präsident Dr. Reinhard Rauball die Entscheidung.

- Anzeige -

Watzke wird weiterhin als Vorsitzender der Geschäftsführung fungieren und schwerpunktmäßig für die strategische Ausrichtung des BVB sowie für die Punkte Sport, Kommunikation und Personal verantwortlich sein. Treß bleibt verantwortlich für Finanzen und Organisation. Neben den beiden langjährigen BVB-Funktionären wird zudem Carsten Cramer mit Wirkung zum 1. März 2018 als weiterer Geschäftsführer bestellt. Sein Vertrag sieht eine Laufzeit bis Sommer 2022 vor. Cramer wird für die Bereiche Vertrieb & Marketing sowie Digitalisierung verantwortlich sein.