Witsels oberstes Ziel ist die Champions League

Foto: Christof Koepsel/Bongarts/Getty Images

Axel Witsel soll das neue Gesicht von Borussia Dortmund werden. Der Wechsel zum BVB sei genau der richtige Schritt gewesen, hat der Belgier nun noch mal erklärt. Seinen neuen Verein will er erneut in die Champions League führen.

Dortmund sei ein Klub, „der normalerweise immer an der Spitze mit dabei ist“, sagte Witsel im Interview der Bild am Sonntag. Daran dürfe auch der aktuelle „Neustart“ nichts ändern: „Das oberste Ziel in der neuen Saison ist es deshalb, wieder die Qualifikation für die Champions League zu erreichen“, ergänzte der belgische Nationalspieler, den der BVB für 20 Millionen Euro aus China geholt hat.

- Anzeige -

Zwar hat Witsel noch kein Pflichtspiel für die Westfalen absolviert, dennoch ist er bereits überzeugt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Der BVB gehöre „zu den besten Vereinen Europas“, sagte der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler. Ein Lob hat Witsel zudem für seinen neuen Coach übrig: Lucien Favre sei „ein sehr guter, detailversessener Trainer“, der „mit jedem einzelnen Spieler in der Sache hart, aber eben auch sachlich und fair umgeht“. Dieser Umgang könne ein entscheidender Faktor im Saisonverlauf werden: „Am Ende ist es das, was wir brauchen, um als Team hoffentlich erfolgreich zu sein.“