Wolfsburg verlängert mit Jung

Sebastian Jung hat beim VfL Wolfsburg einen neuen Vertrag bis 2019 mit der Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben. Der Rechtsverteidiger kehrte kurz vor der Winterpause nach Verletzungspause zurück.

Am Donnerstag dehnte Jung seinen am Saisonende auslaufenden Kontrakt um ein weiteres Jahr aus, zusätzlich ist im neuen Arbeitspapier eine Option auf eine weitere Verlängerung bis 2020 verankert. Seit 2014 ist der Abwehrspieler für die „Wölfe“ aktiv, kam auch wegen mehrerer Zwangspausen aber nur auf 51 Pflichtspiel-Einsätze. Auch in dieser Saison stand er erst eine Minute im DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den 1. FC Nürnberg (2:0) auf dem Platz, zuvor setzte ihn wochenlang ein Außenbandriss im Sprunggelenk außer Gefecht.

- Anzeige -

Der VfL schenkt dem 27-Jährigen dennoch das Vertrauen. „Wir freuen uns, dass Sebi über den Sommer hinaus weiter an Bord bleibt. Er brennt auf seinen Neustart beim VfL, nachdem ihn im Kalenderjahr 2017 immer wieder Verletzungen gestoppt hatten“, gab Wolfsburgs Sportdirektor Olaf Rebbe zu Protokoll. „Jetzt ist er wieder voll da und wird seinen Beitrag dazu leisten, dass wir unsere Ziele erreichen.“ Jung sagte zu der Verlängerung: „Hinter mir liegt eine wirklich lange Durststrecke, die nicht einfach war, aber ich habe immer weitergemacht und mich nie unterkriegen lassen. Jetzt geht es wieder von Neuem los. Ich bedanke mich beim VfL, dass man auch zukünftig auf mich setzt.“