Zwickau und Dortmund trennen sich 4:4

Borussia Dortmund hat sich in einem Testspiel von Drittligist FSV Zwickau mit 4:4 (1:2) getrennt. Vor 10.134 Zuschauern im ausverkauften Stadion Zwickau lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch.

Nach 17 Minuten brachte Nachwuchsspieler Sergio Gómez den Favoriten in Führung. Noch vor der Pause drehte Sinan Tekerci (34./44.) das Spiel zugunsten der Westsachsen. Im zweiten Durchgang glich Andrey Yarmolenko (60.) für den BVB aus, ehe sich Zwickau dank Aykut Öztürk (68.) und Daniel Gremsl (76.) einen Zwei-Tore-Vorsprung erspielte. In der Schlussphase sorgten US-Nationalspieler Christian Pulisic (77.) und Alexander Isak (82.) für den Endstand.

- Anzeige -

Das Testspiel zwischen den beiden Klubs sollte ursprünglich bereits im vergangenen August stattfinden, musste aufgrund großer Personalprobleme des BVB aber abgesagt werden. Die Einnahmen aus dem Spiel sind ein wichtiger Bestandteil für die Zwickauer, um die Lizenzauflagen für die kommende Drittliga-Saison zu erfüllen.

(sid)