3:4 nach 3:0: Düsseldorf patzt erneut

Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld mussten am Freitagabend jeweils Rückschläge im Aufstiegskampf hinnehmen. Die Rheinländer verloren nach 3:0-Führung noch mit 3:4 bei Jahn Regensburg und blieben dadurch im dritten Spiel in Folge ohne Sieg.

Rouwen Hennings (3.), Benito Raman (13.) und Takashi Usami (15.) hatten mit ihren Treffern schnell für klare Verhältnisse gesorgt. Kaan Ayhan traf in der 20. Minute für die Gäste zudem noch den Pfosten. Marco Grüttner (37.) und Jonas Nietfeld (40.) brachten die Gäste noch vor der Pause wieder ins Spiel, ehe Marvin Knoll per Foulelfmeter (60.) und Sargis Adamyan (65.) den Jahn erneut jubeln ließen. Die Fortuna bleibt mit 44 Punkten zwar auch nach dem 24. Spieltag auf Platz zwei, Verfolger Holstein Kiel könnte am Sonntag aber durch einen Erfolg beim FC St. Pauli den Rückstand auf vier Punkte verkürzen. Regensburg liegt mit nur einem Zähler hinter Kiel vorerst auf Rang vier.

- Anzeige -

Bielefeld unterlag nach zuvor fünf Spielen in Serie ohne Niederlage Dynamo Dresden mit 2:3 (1:0) und verpasste damit den Sprung auf Platz vier. Florian Hartherz (28.) brachte die Arminia etwas glücklich in Führung. Moussa Kone (48.) und Lucas Röser (64.) drehten die Partie nach der Pause, ehe Andreas Voglsammer (76.) per umstrittenem Foulelfmeter ausglich. Mit einem Fernschuss schoss erneut Röser (79.) die Gäste zum Sieg. Während der Rückstand der Ostwestfalen auf den Relegationsplatz im Verlauf des Spieltags auf sechs Punkte anwachsen könnte, rückten die Sachsen nach ihrem neunten Saisonsieg ins gesicherte Mittelfeld vor.

(sid)