5:1! Barças Machtdemonstration im Clásico

Foto: David Ramos/Getty Images

Paukenschlag im Clásico: Der FC Barcelona besiegte Real Madrid am zehnten Spieltag der spanischen La Liga mit 5:1 und stürzte die „Blancos“ noch tiefer in die Krise. Stadtrivale Atlético Madrid konnte sich dagegen weitestgehend ungefährdet gegen Real Sociedad San Sebastián durchsetzen.

Philippe Coutinho (11.), Luis Suárez per Dreierpack (30., 75., 83.) und Ex-Bayern-Profi Arturo Vidal (87.) bescherten dem FC Barcelona gegen Erzrivale Real Madrid auch ohne den verletzten Lionel Messi ein Schützenfest. Der zwischenzeitliche Anschlusstreffer durch Marcelo (50.) war letztlich nur Makulatur. Die Katalanen festigten damit ihre Tabellenführung, die „Königlichen“ sind nun seit fünf Ligaspielen ohne Sieg und rutschten auf den neunten Rang ab. Atlético Madrid besiegte Real Sociedad vor heimischem Publikum mit 2:0. Die beiden Verteidiger Diego Godín (45.) und Filipe Luís (60.) sicherten den „Colchoneros“ drei Punkte.

- Anzeige -

Der FC Valencia kam in einer müden Partie nicht über ein 0:0 bei Athletic Bilbao hinaus. Betis Sevilla unterlag dem FC Getafe auswärts mit 0:2 und musste die dritte Pleite in Folge hinnehmen. Jorge Molina (60.) und Dimitri Foulquier (62.) entschieden die Partie per Doppelschlag. Der FC Villarreal unterlag bei Deportivo Alavés mit 1:2. Gerard Moreno (10.) hatte das „Gelbe U-Boot“ in Führung gebracht, Jonathan Calleri (51.) und Borja Bastón (90.) drehten die Partie und schossen Alavés auf Rang zwei. Der FC Sevilla schlug die SD Huesca durch einen Doppelpack von Pablo Sarabia (65., 78.) mit 2:1. Der Anschlusstreffer durch Jorge Pulido (90.+3) kam zu spät.

Aspas schnürt Dreierpack – Levante auf dem Vormarsch

Espanyol Barcelona musste sich bei Real Valladolid bereits am Freitag mit einem 1:1 zufrieden geben. Der FC Girona bezwang Rayo Vallecano am Tag darauf mit 2:1. Celta Vigo zeigte sich in Torlaune und besiegte die SD Eibar mit 4:0. Nationalstürmer Iago Aspas (5., 36., 82.) war dabei gleich dreifach erfolgreich. UD Levante setzte sich mit 2:0 gegen den CD Leganés durch und rückte auf den sechsten Tabellenplatz vor.