Akanji offenbar ein Thema beim BVB

Borussia Dortmund könnte im Winter offenbar die in den letzten Wochen wackelige Defensive verstärken. Manuel Akanji vom FC Basel soll ein Kandidat bei den Westfalen sein.

Trotz seiner erst 22 Jahre ist der Innenverteidiger bei den Schweizern absoluter Stammspieler. 26 Pflichtspiele bestritt Akanji in der laufenden Saison für Basel, 25 davon über die volle Spielzeit. Beim 1:0 gegen Manchester United in der Champions League-Gruppenphase war BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor Ort, um den Abwehrmann genauer zu beobachten.

- Anzeige -

Die Verantwortlichen des FCB würden einen Transfer zwar nicht gerne sehen, Akanji im Ernstfall aber wohl keine Steine in den Weg legen. „Wenn ein konkretes Angebot kommt, dann müssen wir uns mit ihm und seinem Berater zusammensetzen und schauen, was für Manu das Beste ist“, zitiert der Blick Basels Sportchef Marco Streller. Auch RB Leipzig soll ein Auge auf den Verteidiger geworfen haben.