Akanji über Favre: „Er will immer etwas verbessern“

Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund genießt auch bei den BVB-Profis den Ruf, ein Perfektionist zu sein. Das hat Manuel Akanji nun in einem Interview indirekt bestätigt.

„Ich hatte das Gefühl, es beim letzten Spiel gegen Hannover einigermaßen gut gemacht zu haben. Favre kam am nächsten Tag zu mir und meinte nur, dass es nicht schlecht war“, sagte der eidgenössische Nationalverteidiger bei der Schweizer Nationalmannschaft im SRG-Interview über seinen Landsmann und Vereinscoach schmunzelnd.

- Anzeige -

Das ist für Akanji allerdings nichts Ungewöhnliches, und er kann diese Haltung auch voll und ganz nachvollziehen: „So ist er halt. Er will immer etwas verbessern. Ich denke, das hilft jedem Einzelnen weiter.“ Der Defensivspezialist war im vergangenen Januar für 21,5 Millionen Euro Ablöse vom FC Basel nach Dortmund gewechselt.