Aogo und Kempf zum Trainingsauftakt an Bord

Foto: Thomas Niedermueller/Bongarts/Getty Images

Wegen des 0:2 in der ersten Runde des DFB-Pokals bei Hansa Rostock kann sich der VfB Stuttgart in dieser Woche ganz der Vorbereitung auf das Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am kommenden Freitag (20.30 Uhr) widmen. Dennis Aogo und Marc-Oliver Kempf waren beim Trainingsauftakt der Schwaben wieder an Bord.

Die beiden Defensivspieler laborierten zuletzt an Muskelfaserrissen, konnten die Einheit mit der Mannschaft am Dienstagvormittag aber vollumfänglich absolvieren. Auch Antonis Aidonis und Leon Dajaku aus der U19 sowie David Grözinger aus der U21 trainierten mit den Profis. Zum Aufwärmen standen Koordinations- und Passübungen auf dem Programm, anschließend lenkte VfB-Coach Markus Weinzierl den Fokus auf Pressingsituationen und Torabschlüsse. Die zweite Einheit des Tages am Nachmittag war nicht öffentlich.

- Anzeige -

Die ambitionierten Stuttgarter stehen mit nur fünf Punkten aus neun Spielen auf dem 17. Tabellenplatz. Gegen Hannover 96 (1:3), Borussia Dortmund (0:4) und die TSG 1899 Hoffenheim (0:4) kassierten die Baden-Württemberger zuletzt drei Niederlagen in Folge – und mussten ganze elf Gegentreffer hinnehmen. Mit einem Sieg gegen Frankfurt könnte der VfB den Abstiegsrängen zumindest für eine Nacht entkommen.