Auch Pavard widerspricht den Bayern-Gerüchten

Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Nachdem Uli Hoeneß sich geäußert hatte, meldete sich auch das Objekt der Begierde zu Wort. Benjamin Pavard hat Berichten widersprochen, wonach ein Wechsel zum FC Bayern München bereits fix sei.

„Ich habe niemandem irgendetwas versprochen“, sagte der 22-Jährige im Interview mit Sky Sport News HD. „Aber klar ehrt mich das Interesse der Bayern. Ich schließe nicht aus, hier in Deutschland zu bleiben. Aber ich konzentriere mich aktuell wirklich nur auf Stuttgart.“ Am vergangenen Montag hatte Bayern-Präsident Hoeneß zwar das Interesse an Pavard bestätigt, eine feststehende Einigung aber ebenfalls verneint. Bereits im vergangenen Sommer hat es „einige konkrete Angebote“ für den Franzosen gegeben.

- Anzeige -

„Ich hätte es mir nicht vorstellen können, den VfB durch die Hintertür zu verlassen – wie ein Dieb. Ich verdanke dem VfB sehr viel. In Stuttgart bin ich erwachsen geworden, auch Nationalspieler. Der Verein hat immer an mich geglaubt und deswegen sitze ich heute als Weltmeister hier. Ich wollte das alles nicht einfach nach zwei Saisons beenden und sagen: ‚Das war’s, danke‘. Das schulde ich dem VfB“, meinte Pavard, der im Sommer mit der französischen Nationalmannschaft den Weltmeister-Titel in Russland gewonnen hat.